News

27. Adventsturnier des TV Varel

Julia Marzoll und Tarik Burina holen den Titel

Ohne Unterbrechung seit über einem Vierteljahrhundert fand Anfang Dezember wieder dieses traditionelle Turnier des TV Varel statt. Wie im vergangenen Jahr wurde es in einem 16er-Feld bei den Damen und einem 32er-Feld bei den Herren ausgetragen. Unterstützt wurde das Turnier abermals durch die Firma Scharnau Dentaltechnik GmbH.

Starke Felder und eine große Leistungsdichte kennzeichneten dieses Turnier mit Meldungen aus den DTB-Landesverbänden Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Hessen, Westfalen und dem Niederrhein. Fünf Spielerinnen und zehn Spieler der Deutschen Rangliste sowie solche mit vorderen LK-Platzierungen waren anwesend und dokumentierten somit die hohe Qualität, die der Veranstalter seit Jahren garantieren kann.

Das Feld der Damen bot nur eine Überraschung, als die ungesetzte Laura Pesickova (TV Jahn Wolfsburg/NTV) nach einem 2:6, 6:4, 10:6-Sieg über die Nummer drei der Setzliste, Rieke Gillar (TC BW Halle/WTV) bis ins Halbfinale gelangte, in dem sie auf die Nummer zwei Jennifer Rink (TC Bad Homburg/HTV) traf. In der oberen Hälfte des Tableaus standen sich Favoritin Julia Marzoll (Braunschweiger THC/NTV) und die Nummer vier der Setzliste Maja Jung (Tennispark Versmold/WTV) gegenüber. Mit einem mühsamen 6:4, 0:6, 10:4-Erfolg erreichte Marzoll das Finale. Für dieses qualifizierte sich auch Rink in einem ebenfalls spannenden Spiel gegen Pesickova mit 7:6, 7:5. Wechselvoll verlief dann auch das Finale, in dem Sich Marzoll den ersten Satz mit 6:4 sicherte, den zweiten mit 3:6 abgab und danach im Match-Tiebreak mit 10:6 gegen die sichtlich enttäuschte Rink den Turniersieg und das Preisgeld von 300.- Euro holte. Den dritten Platz gewann Jung mit 6:2, 6:1 gegen Pesickova.

Drei der vier an ersten vier Positionen gesetzten Spieler erreichten das Halbfinale der Herren; ein vorzeitiges und überraschendes Aus gab es lediglich für die Nummer zwei Jan Heine (Oldenburger TeV/NTV), nachdem ihn der ungesetzte David Tesic (Gladbacher HTC/TVN) mit 6:4, 6:3 bezwingen und das Viertelfinale erreichen konnte. Lokalmatador Marc-Lennart Harms (TV Varel/NTV) spielte sich als Ungesetzter mit 1:6, 6:4, 10:7 gegen die Nummer fünf Benjamin Poetzing (Uhlenhorster HC/HAM) sowie, ebenfalls ungesetzt, Fabian Gusic (MTV Eintr. Celle/NTV) unter die letzten Acht, verloren aber ihre Begegnungen zum Einzug ins Halbfinale. In diesem standen Favorit Christoph Uster (TC Alfeld/NTV) gegen die Nummer vier Moritz Meyer (Oldenburger TeV/NTV) sowie die Nummer drei Tarik Burina (TC GW Rotenburg/NTV) gegen den Tesic-Bezwinger und an Nummer acht gesetzten Bruno Kreidler (Der Club an der Alster/HAM). Uster sicherte sich gegen Meyer mit 6:1, 6:0 und Burina mit 6:1, 6:3 gegen Kreidler die Finalteilnahme. Dieses Finale und das Preisgeld von 300.- Euro gewann in einer begeisternden Begegnung abschließend Burina mit 7:5, 6:7, 10:4. Turnierdirektor Ulrich von Eßen: „Das war das beste Finale, das ich hier in Varel bisher gesehen habe.“ Meyer und Kreidler teilten sich den dritten Platz.

Zufrieden zeigten sich am Ende von Eßen und sein Team mit Susanne Reiche, Lucas Cremers und Marc-Andre Hase. 

Bericht und Fotos: Hergen Spark

Bilder: hier

Tableaus: hier