News

5. Donnerschweer Open

Zwei Titel für den gastgebenden TC Blau-Weiß Oldenburg

Drei Tage starker und fairer Tennissport sowie große Emotionen gab es im Rahmen der fünften Donnerschweer Open auf der Tennisanlage des TC BW Oldenburg am Otterweg.

Bereits am Freitag startete die Herren- und Herren 30-Konkurrenz mit zum Teil packenden Spielen. So kämpfte sich Torben Schipper (TC Oldenburg-Süd) nach 6:7, 2:5,0:40 noch wieder zurück ins Spiel, unterlag am Ende in seinem Auftaktspiel aber dennoch knapp dem favorisierten Florian Dill (Barrier TC) mit 6:7, 7:6, 6:10. Besser machte es Lokalmatador Julius Parpatt (TC BWO). Auch er lag gegen Leo Springer (Huder TV) bereits aussichtslos mit 1:6, 2:5 zurück, ehe er eine unglaubliche Aufholjagd startete. Unter dem Beifall der begeisterten Zuschauer wehrte er zahlreiche Matchbälle ab und gewann am Ende noch mit 1:6, 7:6,11:9.

Die Topfavoriten starteten am Samstag in das Turnier und hatten auf dem Weg ins Finale wenig Mühe mit ihren Gegnern. Selten wurden hierbei mehr als drei Spiele pro Match abgegeben.

Am Finalsonntag konnte der TC BWO dann zwei Titel bejubeln. Bei den Herren 40 setzte sich der topgesetzte Klaus Filoda (TC BWO) in einem knappen und hochklassigen Spiel mit 6:4, 7:5 gegen Johann Focken (Oldenburger TeV) durch. Dritter wurde hier Arne Blume (Wardenburger TC); die Nebenrunde gewann Carsten Klotzke (SV Vorwärts Buschhausen).

Bei den Damen konnte Julia Brandenburg aus der Damenmannschaft des TC BWO ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Sie gewann in ein sehr packendes Finale gegen Christin Baumeister (SVE Wiefelstede) am Sonntagabend mit 6:7, (11:13), 6:4, 10:6. Platz drei ging an Lina Brigant (Wardenburger TC).

Nachdem Carsten Glander (TC Blau-Weiß Delmenhorst) bereits in den Jahren 2012 und 2013 den Titel bei den Herren gewinnen konnte, hatte er nach der Viertelfinalniederlage 2014 ein Jahr pausiert, um in diesem Jahr wieder nach dem Titel zu greifen. Als Topgesetzter hatte er hierbei nur im Halbfinale gegen den 21-jährigen Henri Meile (Wardenburger TC) beim 7:6, 7:5 Mühe. Im Finale setzte er sich souverän gegen Lukas Cremers (TV Varel) durch. Dritter wurde Timo Janßen (SV Frisia Loga), der im Viertelfinale überraschend den an Position zwei gesetzten Timm Meyer (Bremerhavener TV) bezwingen konnte. Die Nebenrunde der Herren gewann Dominik Wefers (TC BWO).

Das stärkste Feld war in diesem Jahr wieder bei den Herren 30 zu finden. An Position eins war hier der Herren 30-Bundesligaspieler Arnd Grefe (STV Wilhelmshaven) gesetzt. Er hatte auf dem Weg ins Finale überhaupt keine Mühe und gab je Match nur zwei Spiele ab. Auch der an Position zwei gesetzte Stefan Harms (TK Nordenham) hatte auf seinem Weg ins Finale wenig Mühe. Folgerichtig kam es im Finale zu dem wohl besten Spiel der letzten 15 Jahre auf der Tennisanlage des TC BWO. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem sicheren und platzierten Tennisspiel des Arnd Grefe konnte sich Harms, der seine Jugend auf der Tennisanlage am Otterweg beim damaligen VfB Oldenburg unter der Leitung von Daniel Greulich verbracht hatte, ab Ende des ersten Satzes deutlich steigern. Mit unglaublich druckvollem Powerplay dominierte Harms nach verlorenem ersten Satz die Partie und gewann schließlich folgerichtig mit 2:6 6:2, 10:6 gegen den elf Jahre älteren Wilhelmshavener, der in der Deutschen Rangliste der Herren 40 Platz 83 belegt. Platz drei ging an den oben genannten Florian Dill. Die Nebenrunde gewann Elmar Haak (Wardenburger TC) im Finale gegen Hergen Schmidt vom TC BWO.

Insgesamt konnte das Orga-Team um Turnierleiter Friso Gammelin mit dem Turnierverlauf sehr zufrieden sein. Lediglich das schlechte Wetter am Sonntag führte dazu, dass die Nebenrunden und einige Spiele der Hauptrunde in die Halle verlegt werden mussten. Ein großer Dank ging an die zahlreichen Helfer unter den Mitgliedern des TC BWO. Der Verein bedankt sich aber auch ausdrücklich bei den regionalen Sponsoren, die Sachpreise im Gesamtwert von etwa 500,- Euro für die bestplatzierten Spielerinnen und Spieler zur Verfügung stellten: LZO, Sport Schöbel, Hausärzte im Stadtteilzentrum Donnerschwee, Foto- und Bilderwerk, DELLAS Optik, Yeti Sport & Reisen, Weinkontor Pollmann, EWE, Bei Franz, Havana, Weinhaus Kottkamp, Die Speiche, Apotheke Donnerschwee, City Apotheke, DACASA, ZOCALO Restaurant.

Bericht und Fotos: Hergen Schmidt

Fotos