News

Starke Felder beim 28. Adventsturnier des TV Varel

Ungesetzter Strehle spielt sich bis ins Finale

Rebeka Kern und Goran Tufekcic gewannen verdient dieses traditionelle Turnier, das ohne Unterbrechung seit über einem Vierteljahrhundert Anfang Dezember beim TV Varel ausgetragen wird. Wie im vergangenen Jahr wurde es in einem 16er-Feld bei den Damen und einem 32er-Feld bei den Herren am zweiten Adventswochenende ausgetragen.

Starke Felder und eine große Leistungsdichte kennzeichneten dieses abermals durch die Firma Scharnau Dentaltechnik GmbH unterstützte Turnier mit Meldungen aus den DTB-Landesverbänden Niedersachsen-Bremen, Hamburg, Westfalen, Sachsen-Anhalt und Württemberg. Zwölf Spielerinnen und neun Spieler waren mit der Leistungsklasse 1 gemeldet und dokumentierten somit die hohe Qualität, die der Veranstalter seit Jahren garantieren kann.

Die ungesetzte 13-jährige Evelyn Warkentin (TV Sparta 87 Nordhorn/TNB, DTB 399) traf im Finale auf die zwei Jahre ältere und an Nummer 2 gesetzte Rebeka Kern (TC Bernhausen/WTB, DTB 233). Warkentin hatte auf diesem Weg die Nummer 3 Xenia Jeromin (SVE Wiefelstede/TNB, DTB 268) und im Halbfinale die Favoritin Mette Berg (Bremer TC von 1912/TNB, DTB 228) aus dem Rennen geworfen. Kern hatte bis zum Halbfinale lediglich sieben Spiele abgegeben und gewann dieses gegen Luca Sophie Krückeberg (Bremer TC von 1912/TNB, DTB 345) mit 6:1, 6:0. Auch das Endspiel gestaltete sie mit sehr harten und präzisen Schlägen eindeutig und gewann das Turnier mit 6:0, 6:1.

Im Halbfinale der Herren traf Favorit Goran Turfkcic (TC GW Herne /WTV, DTB 216) auf die Nummer 6 Fabian Gusic (TC Alfeld/TNB, DTB 507), der sich im Spiel zuvor erfolgreich gegen den Drittplatzierten Lennard Zumbrock (Oldenburger TeV/TNB, DTB 366) durchgesetzt hatte. In der unteren Hälfte stieß Sebastin Strehle (Oldenburger TeV/TNB, LK 2) als Ungesetzter in der zweiten Runde auf die Nummer 4 Tjade Bruns (Bremer TC von 1912/TNB, DTB 461) und gewann nach hart umkämpften Spiel mit 7:6, 6:4, setzte sich dann erfolgreich mit 6:1, 2:6, 10:5 gegen die Nummer 8 Alexander Bergmann (Spvg. Haste/TNB, DTB 588) durch und erreichte das Finale gegen die Nummer 5 Felix Steen (Bielefelder TTC/WTV, DTB 501) mit 6:4, 7:6. Dieses entschied nach spannenden und hart umkämpften Ballwechseln Turfekcic mit 6:3, 6:3 für sich.

Auf die Spiele um den dritte Platz wurde in beiden Konkurrenzen verzichtet.

Zufrieden mit der Qualität des Turniers und den Leistungen der Teilnehmer zeigten sich am Ende Turnierleiter und Vereinsvorsitzender Dr. Ulrich v. Eßen und sein Team mit Marc-Andre Hase und Lucas Cremers. 

Bericht und Fotos: Hergen Spark

Die Bilder: hier

Die Tableaus: hier