Fußball trifft Tennis

Tennis als ideale Ersatzsportart

Spätestens mit dem Beginn des Lockdowns im vergangenen November steht der Mannschaftssport nicht nur bei den Tennispunktspielen, sondern auch in allen anderen Sportarten still. Im Gegensatz zu Fußball oder Handball war und ist Tennis in Niedersachsen jedoch mit den bekannten Einschränkungen erlaubt. Dieser Umstand führte zu einer vermehrten Buchung der Tennishallen durch Sportler, die Tennis als ideale Ersatzsportart für sich entdecken konnten. Damit dabei der Wettbewerbsgeist nicht verloren geht, haben in Esens 16 Fußballer verschiedener Vereine mit den „Peldemühle Open“ seit Ende Dezember ein eigenes Turnier organisiert, das beim dortigen Tennisclub durchgeführt wird. Benannt wurde das Format treffenderweise nach der Mühle, welche auch dem benachbarten Fußballstadion als Namensgeberin dient. Die Spieler fühlen sich entsprechend heimisch, was auch an den guten Bedingungen vor Ort, wie zum Beispiel der komfortablen Onlinebuchung der Plätze inklusive Code für die Zugangstür oder den Leihschuhen für den Teppichboden liegt. Ein Großteil der Spieler hatte bereits in der Kindheit Kontakt mit dem Tennissport, der ein oder andere wurde nun zur Auffrischung und Vorbereitung auf die Turniermatches bei diversen Trainingseinheiten gesichtet, obwohl es natürlich vor allem um den Spaß am Sport geht. Nachdem das aktuelle Turnier Ende März einen Sieger finden wird, ist ab April bereits ein Folgeturnier geplant. Hierfür wurden bereits eine Auf- und Abstiegsrunde gespielt, so dass jeder Spieler auch nach einer Niederlage in der Hauptrunde noch weitere Spiele zu absolvieren hatte. Neben der erfreulichen Hallenauslastung hofft man beim TC Esens nun, dass der ein oder andere Spieler das neu entdeckte Hobby auch in Zukunft weiter ausüben möchte und Mitglied im Tennisverein wird. Text: Lennard Ellinghaus, TC Esens

START nuliga REGIONEN KONTAKTE